Arche NoA Women’s Empowerment Centre

Arche NoA steht für eine Initiative, die seit 2006 unbürokratisch Frauenprojekte im südindischen Mylaudy durchführt.

Mädchen und Frauen bekommen Unterricht im Nähen und erhalten Fortbildungen, damit sie unabhängiger werden. Auch sie sollen eine Zukunftsperspektive haben. Denn noch immer ist die Situation der Frauen in Indien besonders schlecht. Nur ganz wenige Mädchen werden ausgebildet. Meistens müssen sie eine schwere und gering entlohnte Arbeit verrichten.

Der Gründung im Jahr 2005 waren Kontaktgespräche von Nora Claus vorausgegangen, die nach der Tsunami-Katastrophe 2004/2005 Frauen in Indien helfen wollte und das Children’s Orthopedic Centre von Dr. Jürgen Zippel unterstützte. Ein Jahr später begann mit der Einweihung des ersten Hauses und dem Aufbau eines Women’s Empowerment Center die Arbeit von Arche NoA in Mylaudy. Die ersten Jahre diente dieses Haus als Unterrichtsraum für Nähkurse und Nähraum und zugleich als Versammlungsort für Vorträge über Ernährung und Gesundheit. Jetzt wird dort nur noch unterrichtet. Denn schon 2008 kam ein Anbau mit einem weiteren Raum dazu. Aber auch dann waren die Räumlichkeiten schnell zu klein, weil die Nachfrage nach Nähkursen und Vorträgen ständig zunahm. 2010 konnte die große community hall, die über 100 Personen Platz bietet, gebaut werden.

Die Vorträge zu verschiedensten Themen und monatlichen Zusammenkünfte, die in der Arche NoA Community Hall stattfinden und von Arche NoA organisiert werden, schätzen die Dorfbewohner – vor allem die Frauen – sehr. Zum Beispiel bieten wir folgende Seminare an:

1. Wie mache ich meine Reinigungsmittel selbst

2. Agrarseminare: wie kann ich Pflanzen vermehren

3. Berufsberatung für die Kinder aus den drei Heimen in Mylaudy und der Umgebung

4. Gesunde Ernährung und wie bereite ich die Speisen zu

Und vieles mehr.

• Video über das Women’s Empowerment Center ansehen (youtube)
• Jahresbericht 2020
• Jahresbericht 2019

Die Arbeit der Frauenkoopereative in der Corona Zeit

Übergabe von selbstgenähten Schutzmasken in einer Klinik

Maskenpflicht in Indien?

Wie soll das gehen bei einer Bevölkerung von 1,3 Milliarden Menschen, großenteils auf engstem Raum lebend?

Die in Aachen ansässige Frauen-Kooperative „Arche N