Patenschaften für Kinder mit Cerebralparese

Mit einem Betrag von 30 Euro im Monat können Sie einem Kind mit Cerebralparese die nötige ganzheitliche, individuell angepasste Therapie ermöglichen. Die Patenschaft kann auf Wunsch auf ein Jahr begrenzt werden. Am Ende jedes Patenjahres erhalten sie einen Bericht über die Therapien und Entwicklung inklusive Fotos Ihres Patenkindes.

Sie tragen mit einer CP Patenschaft dazu bei, dass die behinderten Kinder ärmerer Familien eine deutlich verbesserte Lebensqualität haben, vielleicht sogar eines Tages selbstständig für ihren Lebensunterhalt aufkommen können und helfen der Familie, die Herausforderung, mit einem behinderten Kind zu leben, anzunehmen.

Unterstützung für kinderorthopädische Operationen

In Indien sieht man zum Teil noch bis in das Erwachsenenalter ausgeprägte, unbehandelte angeborene Fehlbildungen. Häufig betreffen diese die Beine ( z. B. Achsfehlstellungen) und/oder die Füße ( z.B. Klumpfüße und andere angeborene Fehlbildungen) und können daher zur Immobilität führen. Die Betroffenen sind ohne Behandlung vom sozialen Leben ausgegrenzt.

Mit einem Betrag zwischen 100 und 300 Euro, abhängig vom Eingriff, können Sie einem Kind in Südindien eine hoch spezialisierte Therapie ermöglichen. Sie helfen mit einer Spende, die Lebensqualität und die Lebensperspektive der betroffenen Kinder deutlich zu verbessern.